Südspange: Autobahnbau im Kieler Grüngürtel

Die Südspange ist ein Autobahn-Infrastrukturprojekt im Kieler Süden, welches in den 1970ern geplant wurde und auf heute nicht mehr realistischen Verkehrsentwicklungszielen basiert. Um die Klimakrise abwenden zu können müssen wir den Straßenverkehr massiv reduzieren und insbesondere den LKW-Verkehr auf die Schiene verlagern. Alle drei Fähranleger in Kiel sind mit Gleisanschluss versehen und könnten Auflieger und Container auch per Bahn beziehen und abtransportieren. Die Südspange ist deshalb nicht mehr zeitgemäß und verschlingt Gelder, die anderswo dringend gebraucht werden.

Dazu kommt, dass die Südspange mitten in und durch den Grüngürtel Kiels gebaut würde. Um für die Klimakrise gewappnet zu sein ist aber dringend mehr Grün und mehr Bäume in der Stadt notwendig um das Stadtklima zu moderieren und Versickerungsflächen zu bieten bei Starkregenereignissen.

Deshalb wird es auf dem Straßenfest Informationen zu der Südspange geben denn diese Diskussion ist sehr vielen Menschen gar nicht bekannt.